Suche
Close this search box.
favicon 19.4.223

FPK Vol. 6, 2022/1, Jan 23, 33 pages ♦  pdf-Produkt-Nr.  FPK-2022-1  ♦  ISSN 2698-6140

10,00 

Sabine Riedel

Die Krisen und Kriege in Nahost sind eng mit kurdischen Widerstandsorganisationen verbunden, die einen eigenen Staat gründen wollen, so in Nordsyrien, in der Türkei, im Irak und Iran. Diese ländervergleichende Analyse beleuchtet historische Hintergründe und diskutiert die Lage der Kurden im Rahmen der bestehenden Minderheiten- und Autonomierechte. Diese friedenspolitischen Instrumente des Völkerrechts bieten den Kurden mehr Perspektive als der gewaltbereite Separatismus.

INHALT:

  • Historische, begriffliche und normative Kontexte der Kurdenfrage(n)
  • Rechte der Kurden in Armenien, Aserbaidschan, Türkei, Iran, Irak und Syrien
  • Lösungsansätze verknüpfen horizontale und vertikale Gewaltenteilung

Die 33 Seiten enthalten:
Analyse, Zusammenfassung,
14 Abbildungen und Quellentexte,
208 Quellen (verlinkt). Weiterlesen: Einführung / Textauszug und  Übersetzungen: 

WEITERE FPK/CPI-ZEITSCHRIFTEN-ARTIKEL ZU NAHOST / NORDAFRIKA IM SHOP